1958 Gründung der Firma Herrmann in Stuttgart (Bad Cannstatt),
als Alleinvertriebspartner von Wayne-Ölbrenner (USA) in Deutschland.
1960 Umzug der Firma Herrmann nach Waiblingen, Produktion der ersten „eigenen“ Ölbrenner.
Den Anfang machten Spezialbrenner für die Gastronomie-, Fleischerei-, Koch- und Räucheranlagen. In diesem Segment sind wir bis heute Weltmarktführer.
1961 Erweiterung des Produktprogramms um Gasgebläsebrenner.
1967 Bau eines Fertigungs- und Verwaltungsgebäudes mit modernen Labor- und Schulungsräumen in Waiblingen-Neustadt.
Beginn der Serienproduktion von kompakten Ölbrennern für die Gebäudeheiztechnik.
1971 Mit einem Tochterunternehmen der Shell Group wird zunächst eine deutschlandweite Vertriebs- und Servicepartnerschaft geschlossen. Der „Shell-Brenner“ wird zum Synonym für Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit in der Branche. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis weitere europäische Tochterfirmen folgen und der Shell-Brenner zu einem internationalen Erfolgsmodell wird.
1985 Markteinführung der Ölbrennerbaureihe HL 50 mit neuen innovativen technischen Lösungen, wie drucksteifem Gebläse (Hybrid-Technologie), Unit-Ausführung ohne Grundplatte, neuartigem Servicekonzept.
1990 Herrmann stellt ein Blaubrennersystem basierend auf der Brennerbaureihe HL 50 vor und verwendet dabei erstmalig zur Stabilisierung der Flamme bei intensiver Rauchgasrückführung eine verdrallte Luftzuführung sowie ein in die Flammzone hineinragendes Rezirkulationsrohr.
1995 Markteinführung der Öl- und Gasbrennerbaureihe HLZ/HGZ 120.
Herrmann überträgt damit sein Know-How aus dem Kleinbrennerbereich auf größere Leistungen und demonstriert damit weltweit erstmalig die Skalierbarkeit der Hybridgebläsetechnik.
1996 Herrmann veröffentlicht auf der „First International Conference on Small Burner Technologie“  unter der Bezeichnung „Free-Mix“ eine Studie zur Verbrennung von Heizöl EL in einem vormischenden Flächenbrenner. Weitere Vorträge folgen auf internationalen Tagungen zu den Themen: „Quasi homogene Verbrennung von Heizöl EL“ und „Modulierende Blaubrenner“. Herrmann baut damit seinen Ruf als Kompetenzträger im Bereich von Kleinbrennern weiter aus.
1997 Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001.
2000 Ablösung der erfolgreichen Brennerbaureihe HL 50 durch die Baureihe HL 60 mit weiteren Verbesserungen hinsichtlich Gebläsetechnik, Einstellkomfort, Dichtheit des Brennergehäuses und Servicekonzept.
2000 Entwicklung des „ultrakompakten Ölbrenners“  HL 40 als „kleiner Bruder“ des „Shell-Brenners“, vornehmlich für Auslandsmärkte.
2001 Die gesamte Produktpalette wird an eine neue Designlinie angepasst.
2003 Entwicklung eines kompakten 1/2-stufigen und modulierenden vormischenden Gasflächenbrenners für Absorptionskälteanlagen.
Weitere Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Gebäudeheiztechnik folgen.
2004 Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2000.
2007 Ralph Herrmann und Dr. Stephan Herrmann werden Geschäftsführer der Herrmann GmbH u. Co. KG.
2008 Die Firma Herrmann feiert am 01.08.2008 ihr erfolgreiches 50-jähriges Bestehen.
2008 Markteinführung der 2-stufigen Blaubrennerbaureihe HLZ 45 mit drehzahlregelbarem EC-Gebläse. Herrmann setzt damit neue Maßstäbe hinsichtlich Regelbarkeit, Schadstoffemissonen, Energieffizienz und Bedienkonzept von Ölbrennern.
2009 Intensivierung der Entwicklungsaktivitäten bezüglich des modulierenden Blaubrenners HLM 35. Start einer Entwicklungskooperation mit einem namhaften Systemlieferanten aus der KFZ-Zulieferindustrie zur Entwicklung einer regelbaren Ölpumpe.
2010 Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2008.
2012 Ablösung der erfolgreichen Brennerbaureihe HL 60 durch die Baureihe HL 60 (Neue Generation).
Neben konstruktiven Detailverbesserungen des bewährten Konzeptes werden die Abdichtungslösung des Brennergehäuses grundlegend überarbeitet sowie weitere Möglichkeiten zum Anschluss des Brenners an marktgängige Luft-Abgas-Systeme (LAS) geschaffen. Die Erfolgsgeschichte unserer Kompaktbrennerbaureihe geht damit in die zweite Runde.
2013 Vorstellung unseres modulierenden Blaubrenners HLM 35.
Der modulierende Blaubrenner HLM 35 und die modulierende Ölpumpe MDP werden unseren Kunden auf der ISH in Frankfurt erstmalig vorgestellt: Ein wahrer Quantensprung in Bezug auf Regelbarkeit, Startverhalten, Energieeffizienz und Schadstoffemissionen von Ölbrennern.